News

21.08.2018 11:19

Änderung einer Taekwondo Trainingszeit

Ab sofort findet Freitags die Einheit Taekwondo für Erwachsene im Budocentrum immer von 19:00 - 20:30 Uhr statt. Der Trainingsplan wird in kürze aktualisiert. Weitere Infos: http://www.non-standard-taekwondo.de/tae-kwon-do.html

 

Weiterlesen …

31.07.2018 13:59

Karate meets Ju-Jutsu Allkampf

Im Rahmen des 12. Karate-Sommer-Seminars 2018 konnten die Karatekas des Breitensport im Hamburger Karate-Verband e.V. sich in den Grundlagen des Ju-Jutsu Allkampfes weiterbilden. Über 40 Teilnehmer aller Graduierungen aus dem Karate sowie weitere Budo-Gäste trafen sich am 28.07.2018 im Budocentrum der Sportvereinigung Polizei Hamburg (SVP). Ziel der Veranstaltung war es, realitätsnahe Selbstverteidigungstechniken an den Mann und die Frau zu bringen.

Weiterlesen …

Karate meets Ju-Jutsu Allkampf

31.07.2018 13:59 von Andreas Rasche

Karate meets Ju-Jutsu Allkampf
Karate meets Ju-Jutsu Allkampf

Im Rahmen des 12. Karate-Sommer-Seminars 2018 konnten die Karatekas des Breitensport im Hamburger Karate-Verband e.V. sich in den Grundlagen des Ju-Jutsu Allkampfes weiterbilden. Über 40 Teilnehmer aller Graduierungen aus dem Karate sowie weitere Budo-Gäste trafen sich am 28.07.2018 im Budocentrum der Sportvereinigung Polizei Hamburg (SVP). Ziel der Veranstaltung war es, realitätsnahe Selbstverteidigungstechniken an den Mann und die Frau zu bringen.


Die Karate-Initiatoren Michael Dück (5. Dan Shotokan), Uwe Hirtreuter (8. Dan Wado-Ryu) und Knut Riedel (4. Dan Shotokan) luden hierzu Allkampftrainer Rolf Brauße (3. Dan Ju-Jutsu) von der SVP ein.

 

tl_files/Budocentrum/Images/Diverse/Diverse 2018/20180731 Karate meets Allkampf_Trainer.JPG

Die Trainer Michael Dück, Uwe Hirtreuter, Rolf Brauße und Knut Riedel (v.l.n.r.)


Rolf brachte die Teilnehmenden in kurzer Zeit dazu, effektive Verteidigungskombinationen bei direktem Körperkontakt anzuwenden. Sein Dummy Knut musste dafür einiges einstecken, was er aber mit Bravour auf sich nahm. Angefangen beim Passivblock, ging es direkt an bzw. in den Körper, der nach einem Takedown in einem Armstreckhebel am Boden mündete. Für viele Karatekas war diese direkte Kontaktvariante der Verteidigung ungewohnt, umgeht sie doch das übliche Distanzverhalten ihres Systems. Am Ende des Seminars sprach aber der Applaus der Trainierenden für Rolf Brauße Bände. Im anschließenden Smalltalk zeigten sich die Teilnehmer sehr aufgeschlossen und freuten sich über den Blick über den Tellerrand.

 

 

tl_files/Budocentrum/Images/Diverse/Diverse 2018/20180731 Karate meets Allkampf_IMG_7430_w.jpg

Rolf mit Knut im Armstreckhebel

 

tl_files/Budocentrum/Images/Diverse/Diverse 2018/20180731 Karate meets Allkampf_IMG_7441_w.jpg

Im Ju-Jutsu Allkampf wird häufig am Boden gekämpft.


Der Ju-Jutsu Allkampf entspringt dem ursprüngliche Wettkampfsystem des Ju-Jutsu. Es handelt sich dabei um ein relativ junges, stiloffenes Kampfsport- und Wettkampfsystem, das sich hauptsächlich mit realistischer Selbstverteidigung befasst. Es verbindet dabei die effektivsten Selbstverteidigungstechniken aus unterschiedlichen Systemen. Die Kämpfe werden im Vollkontakt ausgetragen. Im Gegensatz zu eher stilistisch orientierten Wettkampfsystemen wie Karate, Judo oder Taekwondo ist im JJ-Wettkampf eine Kombination von Atemitechniken (Schlägen, Tritten und Stößen), Wurftechniken und Bodenkampf bestimmend.



Text: Andreas Rasche / Fotos: Rasche / HKV

Zurück