News

21.09.2018 19:22

Karatekas erzielen super Spendenergebnis für Dunkelziffer e.V.

Während des 12. Karate-Sommer-Seminars im Juli/August 2018 im Budocentrum der Sportvereinigung Polizei Hamburg (SVP) konnten die Karatekas des Breitensport im Hamburger Karate-Verband e.V. statt Eintrittsgelder zu zahlen, eine freiwillige Spende für den Verein Dunkelziffer e.V. abgeben. Nun übergab Initiator Michael Dück (5. Dan Shotokan Karate) sechs prall gefüllte Sammeldosen an Dunkelziffer und freute sich gemeinsam mit dessen Vorstand über ein tolles Spendenergebnis.

Weiterlesen …

18.09.2018 11:00

Ju-Jutsu Mega-Event im Budocentrum Hamburg voller Erfolg

75 Erwachse und 97 Kinder trafen sich am 15.09.2018 beim Ju-Jutsu Mega-Event des Hamburgischen Ju-Jutsu Verband (HJJV) im Budocentrum der Sportvereinigung Polizei Hamburg (SVP). Im Halbstundentakt referierten zehn Trainer des Lehrteams des HJJV vier Stunden lang die Bandbreite des modernen Ju-Jutsus.

Weiterlesen …

50-jähriges Giron Arnis Escrima Jubiläum im Budocentrum Hamburg

18.06.2018 19:09 von Andreas Rasche

Guro Hanjo Bergmann (rechts) demonstriert den Estilo Elastico Stil
50-jähriges Giron Arnis Escrima Jubiläum im Budocentrum Hamburg

„Überforderung gewünscht“, war die Begrüßungsansage der Giron Guros Frank Büchner und Hanjo Bergmann. 2018 feiert der Giron Arnis Escrima Stil sein 50-jähriges Jubiläum. Die beiden Trainer der Sportvereinigung Polizei Hamburg luden daher am 16.06.2018 zum Jubiläumsseminar ins Budocentrum Hamburg ein.


25 Teilnehmer aus ganz Deutschland fanden sich frühmorgens zu einem Rundumschlag des Giron Systems ein. Frei nach dem Motto „Techniken und Taktiken“ unterwiesen die Guros die Teilnehmer im Gebrauch unterschiedlicher Hieb- und Stichwaffen. Im Giron System wird primär mit Klingen gearbeitet. Diese werden im Training durch einen Stock symbolisiert oder mit Übungswaffen ausgeführt.


Die rund 20 Stile des Giron Arnis Escrima lassen sich grob im Estilo de Fondo, dem Grundlagenstil, sowie das Larga Mano, ein Stil in der weiten Distanz, erklären. Dazwischen befindet sich das Media Media, ein Fintenstil in der mittleren Distanz. Die Teilnehmer begannen das Warm-up mit dem Estilo Elastico Stil, einem Stretching Part, der dem bewaffneten Kämpfer auch die richtige Distanz zum Partner vermitteln soll.


Vom Stock schwenkten Frank und Hanjo, die regelmäßig in den USA trainieren, auf Messer und Schwert um. Angriff, Verteidigung, Konter und Finten, Stich, Schlag oder Schnitt wurden in verschiedenen Drills geübt. Nach sechs Stunden hatten die meisten dann den angesagten Knoten im Kopf. Dem Jubiläum entsprechend klang das Seminar bei Speis und Trank aus.

Zum Hintergrund
1968 eröffnete Leo Giron in Tracy / Californien einen Escrima-Club und begann sein Giron Arnis Escrima zu unterrichten. Ähnlich dem Fechten, werden Schwert, Messer und Stock durch waffenlose Selbstverteidigung ergänzt. Unverfälschte, zielgerichtete Techniken, ein gewisses Maß an Härte und Eleganz zeichnen diese spezielle Kampfkunst aus. Der Stil Girons ist inzwischen, ohne dass er es geplant hätte oder gar wollte, weltweit bekannt und hat herausragende und in der Kampfkunstwelt prominente Schüler ausgebildet, unter anderem Dan Inosanto, Tony Somera, Richard Bustillo, Steve Tarani oder Cass Magda.

 

Bahala Na

Text und Fotos: Andreas Rasche (SVP)


Weitere Infos: www.bahalana.de

 

 

 

 

 

 

 

Zurück