News

17.05.2018 20:11

Der NDR zu Besuch im Budocentrum

Am Mittwoch, den 16.05.2018, kam der NDR mit Moderator Christian Buhk zu Besuch ins Budocentrum. In der Vorabendsendung „Hamburg Journal 18.00“ berichtete der Journalist live über das vielfältige Trainingsspektrum der Budoabteilung der Sportvereinigung Polizei Hamburg. Unter dem Motto „Realitätsnahe Selbstverteidigung“ zeigte die Abteilung unterschiedliche Trainingseinheiten und Szenarien.

Weiterlesen …

07.05.2018 22:05

Internationaler deutscher Meister

Auch bei der diesjährigen „Internationale deutschen Meisterschaft“ der World Fight Sport & Martial Arts Council (WFMC) am 05. Mai 2018 in Leverkusen, konnte sich Abdulkadir Kalender erfolgreich beweisen. Gleich sechs Trophäen gewann unser Karatetrainer von der Veddel für die Sportvereinigung Polizei Hamburg (SVP).

Weiterlesen …

Mitgliedsbeiträge

Dieser Artikel ist gerade nicht aktuell und wird überarbeitet!

 

Die aktuellen Mitgliedsbeiträge können Sie im im Aufnahmeschein einsehen:

Probetraining jederzeit möglich!

Probetraining ist jederzeit möglich!
Interessierte haben die Möglichkeit an drei "Schnupperstunden" teilzunehmen.
Kommt einfach in lockerer Trainingskleidung ( bitte ohne Reissverschlüsse oder Knöpfe ) unangemeldet vorbei und macht gleich mit.

Anmeldung nicht nötig

So lernt man Trainer, Mitglieder und Verein schnell kennen und kann reinschnuppern um zu sehen, welcher Kurs zu einem paßt.

 

Bitte vor der Stunde kurz bei der Geschäftsstelle melden sowie den jeweiligen Trainer vor der Stunde kurz ansprechen.

 

Man kann übrigens alle Sportarten im Budocentrum ausprobieren, oder später wechseln. Im Budocentrum wird man nicht auf eine Sportart festgelegt und es steht jedem frei, mehrere Sportarten bei uns zu betreiben.

Sportzeug und Bekleidung

Für die ersten Trainingsstunden wird nur einfaches Sportzeug benötig, wie z.B. Trainingshose und T-Shirt. Zusätzlich bitte Badelatschen und Duschzeug mitnehmen. Bei den Kampfkünsten wird Barfuß trainiert. 

Welche Sportart-spezifische Bekleidung für die verschiedenen Sportarten benötigt wird, erfragst Du am besten beim jeweiligen Trainer.